Patientenvorträge

undefined

(Informationsveranstaltung ** )

Als Patient sollten Sie heute von Ihrem Behandler ( z.B. Arzt oder HeilpraktikerIn ) mehr erwarten können als früher. Die Möglichkeiten der Medizin und das Verständnis für Krankheiten oder deren Heilung sind in den Jahren stark gewachsen. Leider ist es aber nicht immer so, das jeder Behandler von sich aus den Patienten mit allen (nötigen/sinnvollen/möglichen) Informationen versorgt. Teilweise werden sogar noch nicht einmal alle Behandlungsmöglichkeiten erwähnt, sondern unter Umständen nur die "günstigste Therapie", "einfachste Behandlung" oder "Lieblingstherapie" des Behandlers vorgeschlagen. Daher tragen auch Sie als Betroffener eine gewisse Mitverantwortung für Ihre Gesundheit, beziehungsweise den Erfolg einer Therapie. Dies setzt jedoch voraus, das Sie ein Mindestverständnis für Ihre Erkrankung und ggf. auch die mögliche(n) Therapie(n) haben. Denn nur damit können Sie die richtigen Fragen stellen oder bei vielleicht unvollständiger Beratung nachfragen. Es geht um Ihre Gesundheit.

In den Räumen meiner Praxis biete ich aus diesem Grund in unregelmäßiger Reihenfolge wiederkehrende
Patientenvorträge an.

Für bis zu 15 Zuhörer bietet sich Platz in angenehmer Atmosphäre. Da diese Anzahl nicht erhöht werden kann, bitte ich
in jedem Fall um eine rechtzeitige Anmeldung zur jeweiligen Veranstaltung. Alkoholfreie Getränke oder Kaffee/Tee stehen je
nach Verfügbarkeit zur Auswahl.

Die Vorträge beginnen jeweils pünktlich um 18.00Uhr und dauern je nach Thema und Zwischenfragen ungefähr zwei Stunden. Sofern
nicht ausdrücklich anders genannt, sind die Veranstaltungen für Sie kostenfrei.


Die Vorträge sind völlig unabhängig vom sonstigen Geschehen in meiner Praxis. Es besteht keinerlei Verpflichtung zu einer
Folgeterminabsprache, einer weitergehenden Beratung oder einer Therapie. Auch handelt es sich in keinem Fall um eine 
Verkaufsveranstaltung. Bitte haben Sie Verständnis, das bei diesen Veranstaltungen keine individuellen Gespräche stattfinden
können. Dies ist zeitlich nicht möglich und mir persönlich auch von rechtlicher Seite nicht erlaubt.  Daher finden die Vorträge auch
außerhalb der normalen Sprechstundenzeit statt. Die Veranstaltungen werden von unterschiedlichen Dozenten, jedoch u.a.
aus rechtlichen Gründen nicht von mir selber, geführt und inhaltlich gehalten.


Kurze Inhaltsbeschreibung der Regelvorträge:

"Komplementäre Krebstherapie"   
Was kann diese Therapie und was nicht? Aufklärung zu falscher Hoffnung und Missverständnissen
zwischen Patient, Onkologe und Heilpraktiker. Wie kann die Zusammenarbeit zwischen der
Schulmedizin und der Naturheilkunde ablaufen? Warum gehört beides eigentlich oft zusammen?
Wodurch/wie kann Krebs entstehen? Möglichkeiten und Therapieformen in der Naturheilkunde.
Unterstützung der Schulmedizin und Entlastung von deren Nebenwirkungen. Vor-/Nachteile
(Wirkung/Nebenwirkung) und Informationen zu vielen Therapien wie z.B. Artesunate-Infusion,
Vitamin-C-Hochdosis, Organotherapeutika, Misteltherapie oder auch Selen, Beta-Glucane,
Vitamin D3 und Kombinationstherapien. Welche Begleittherapien sind außerdem sinnvoll?
Warum/wann kann eine Entgiftung nachteilig sein? Außerdem Informationen zu verschiedenen
schulmedizinischen Therapien und warum beide Therapieformen gemeinsame Anwendung finden
sollten.
NEU: Ab dem kommenden Vortrag mit Informationen zu "Oxyvenierung" und "Curcumin".

> Dieser Vortrag dauert ca. 2,5 Stunden, da hier erfahrungsgemäß mehr Zwischenfragen aufkommen.
Im Anschluss kann je nach Wunsch der Teilnehmer frei diskutiert werden.

"Individuelle Schmerztherapie"
Warum habe ich Schmerzen und sind sie gar zu etwas gut?
Möglichkeiten der Naturheilkunde. Risiken der schulmedizinischen medikamentösen Therapie;
sind Operationen immer nötig und der beste Weg? Vor-/Nachteile (Wirkung/Nebenwirkung)
und Informationen zu den Therapien Neuraltherapie, medi.-Tapen, Infrarottiefenwärme,
Akupunktur, Akupressur, Schröpfen, Thymuspeptide, Vitamine/Nährstoffe. Können
Kombinationstherapien besser wirken?
Inhalt ab kommendem Termin erweitert um Elektro/Ultraschalltherapie.
> Für diesen Vortrag planen Sie ungefähr zwei Stunden ein.

"Lichttherapie (SAD) / Infrarottiefenwärme / Vitamin-C-Hochdosis-Therapie"
SAD (auch Winterdepression genannt), was steckt dahinter und was kann helfen? Gibt es
"nebenwirkungsarme" Medikamente?
Steifigkeit oder Kälteschmerz (Winter) in Muskeln oder Gelenken; was kann die
Infrarottiefenwärme? Wie setze ich das Physiotherm-Prinzip ein, was steckt dahinter?
Wann macht eine Vitamin-C-Hochdosis-Therapie Sinn und was kann sie erreichen? Gibt es
Nebenwirkungen? Wie kann ich mich gegen z.B. Erkältungen wappnen?
> Dieser kombinierte Vortrag beinhaltet drei voneinander unabhängige Themenblöcke und
dauert ca. 1,5 Stunden.

"Implantatakupunktur (Dauerakupunktur) und Traditionelle Chinesische Medizin (TCM)"
Was steckt hinter dieser Form der Akupunktur? Wann ist eine Anwendung möglich und sinnvoll? 
Gibt es Risiken oder Nebenwirkungen? Welche Kosten entstehen? TCM, was bedeutet das und wie
kann eine Therapie nach TCM aussehen beziehungsweise helfen? Gibt es Nachteile?
Auch wird hier die Zungendiagnostik erläutert und auf Wunsch kann ein "Freiwilliger" sich als
Beispiel zur Verfügung stellen.
> Rechnen Sie bei diesem Vortrag in Abhängigkeit von Zwischenfragen mit ein bis zwei Stunden.
 


Inhaltliche Änderungen sind im Einzelfall möglich, da ggf. auf aktuelle Themen mit eingegangen wird.

 


Anmeldung

Hier können Sie sich auf einfache Weise anmelden und erfahren, ob noch Plätze zum gewünschten
Thema/Datum frei sind.

 

Keine geplanten Termine mehr in 2017.

Wir freuen uns auf Sie in 2018.

 

Thema: ---

 

Thema: ---

 
 
 

Bitte wählen Sie mindestens ein Thema welches Sie interessiert und ergänzen Sie die weiteren Angaben. Felder mit * sind nötig, damit Sie eine Antwort erhalten können. Alle anderen Felder können optional ausgefüllt werden. Sie erhalten kurzfristig Antwort, ob am gewünschten Tag noch Plätze frei sind.

Patientenvorträge

Die Vorträge finden statt, sofern es mindestens drei Anmeldungen gibt.

Eine Anmeldung per Telefon, eMail oder hier mit dem Formular ist nötig. Dadurch kann der Raumbedarf besser geplant
werden und Sie können über eine eventuelle Änderung im Ablauf oder dem Termin informier werden. 
Für eine Gruppe ab fünf Personen ist bei Interesse ein individueller Termin nach Absprache mit dem Dozenten möglich.


Sie möchten ein Thema vorschlagen?

Haben Sie Interesse an einem bestimmten Thema? Senden Sie mir HIER Ihren Wunsch per eMail.

 

Sie sind Therapeut und möchten einen Vortrag halten?

Auch das ist möglich. Bitte wenden Sie sich ebenfalls an mich und wir besprechen Ihr Vorhaben. Sie können dann sowohl den
Raum als auch z.B. die Präsentationstechnik nutzen. So können Sie ihren Vortrag in ansprechender Umgebung und professionell
präsentieren. Esoterische und ähnlich gelagerte Themen können nicht vorgetragen werden. 


** Hinweis:
Die Angaben auf dieser Seite sind nicht als (kommerzielle) Werbung im klassischen Sinn zu verstehen. Sie stellen eine
inhaltliche Information zu im rechtlichen Sinne sogenannten Informationsveranstaltungen für Patienten da. Die
Inhalte sind ausschliesslich von allgemeinem informativem Charakter und es werden keine persönlichen Empfehlungen
vermittelt. Ebenso werden innerhalb der Veranstaltung keinerlei Angaben gemacht, welche nur für Fachkreise zugänglich
sein dürfen.